Musik am Morgen

Vorfreude ist die schönste, oder? Ende Januar wird es wieder soweit sein! Der „Vormittagsposaunenchor“ setzt das gemeinsame Musizieren fort.

14-tägig trifft sich „gemischtes Blech“ immer mittwochs von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr im Gemeindehaus Ofen. Jede und jeder ist wirklich herzlich willkommen! KMD Christian Strohmann gestaltet die musikalisch abwechslungsreiche Probe. Neben geistlichem Liedgut werden alte und neue freie Bläserstücke gespielt. Das Notenmaterial gibt es vor Ort. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Einfach vorbeikommen!

Hier die Termine bis zum Sommer:

Januar: 31.

Februar: 14. und 28.

März: 13.

April: 10. und 24.

Mai: 08. und 22.

Juni: 05. und 19.

Ort: Gemeindehaus Ofen, Kirchstraße 9

Ho Ho Ho

Jetzt noch schnell! Bis zum 10.01.2024 ist eine Anmeldung zum Deutschen Evangelischen Posaunentag in Hamburg möglich http://www.dept2024.de !! Auf zum größten Bläserfest! Bis 31.12.2023 notiert der Förderverein noch interessierte Personen , die einen kostenfreien Bustransfer nach Hamburg nutzen möchten. Kurze Nachricht (Name +Anzahl der Reisenden) an a.thielking@ewe.net (Beauftragte für Ö-Arbeit) ist ausreichend. Rückmeldung folgt.

Für Alle: helle Tage, glitzernde Nächte und lichte Herzen! Schmückt Weihnachten mit festlichem Klang, der Hoffnung, Sehnsucht und Liebe in diese wirre Welt trägt, in der der Friede so weit entfernt ist und doch nur in uns geboren wird. Frohe Weihnacht!

Großartiges beginnt hier

Seit Mittwoch, den 4.10. ist eine Anmeldung zum DEPT 2024 „mittenmang“ in Hamburg https://www.dept2024.de/ möglich! Die Webseite bietet alle wichtigen Informationen und gibt schon jetzt einen Vorgeschmack auf dieses Großereignis.

Wer vom 03.-05. Mai 2024 in Hamburg dabei sein möchte, muss sich verbindlich über den oben angegebenen Link anmelden. Bis spätestens Anfang Januar 2024! Sollte es bei der Anmeldung eines Posaunenchores zu Problemen kommen, hilft LPW Chistian Strohmann weiter.

Der Förderverein plant einen kostenfreien Bustransfer zu dieser Veranstaltung. Freitag Früh ist die Hinfahrt, Sonntagabend die Rückreise geplant. Für die konkrete Umsetzung dieses Plans benötigen wir die konkrete Personenanzahl. Wer mitfahren möchte, meldet sich bitte, ab sofort, mit Namen, Ort und Anzahl der Reisenden per Mail bei a.thielking@ewe.net (Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit des Fördervereins) an. Die Daten werden nicht weitergegeben, sondern nur zur Bedarfsermittlung verwendet.

Lasst uns gemeinsam Hamburg in eine goldglänzende Fläche, erfüllt von unserem großen Klang verwandeln! Legen wir los!

Ab ins Watt

Bereits zum 15. Mal wird der ökumenische Open-Air Gottesdienst vor dem Badestrand Schillig gefeiert werden. Sonntag, den 20. August sind Blechbläserinnen und Bläser von Nah und Fern herzlich zu „Watt´n Blech“, dem musikalischen Strandvergnügen eingeladen. Passend das diesjährige Motto: „Flaschenpost“ Mitbringen, bitte: Instrument und Notenständer, Sitzgelegenheit (z.B. Hocker mit Brett, s.Foto) und Choralbuch. Weiteres Notenmaterial wird vor Ort ausgeteilt. Das Einspielen startet um 10.00 Uhr. Der Gottesdienst um 11.00 Uhr.

Verbindliche Anmeldung ist erwünscht bei peter.gallikowski@ewetel.net

Die Webseite dieser außergewöhnlichen Veranstaltung beantwortet alles Weitere zu WO?WAS?WIE? .

https://wattn-blech.cabanova.com/

Ab ins Watt, wo sich Himmel und Erde berühren, wo sich Brise und Bläserklänge mischen!

Gutes tut gut

Kleine Nachschau zum Landesposaunentag 2023

Der 1. Juli liegt bereits über einen Monat zurück, doch schwingt dieser Sonnabend immer noch nach. Der Förderverein unterstützte den diesjährigen Landesposaunentag „denn man tau“ mit 10.000€. Ewald Stöver, unser 1. Vorsitzende, überreichte symbolisch die Spende an KMD Christian Strohmann.

Die Vereinskasse war gut gefüllt. Denn in der hinter uns liegenden musikarmen Coronapandemiezeit fand kein Seminar statt, das der Verein fördern konnte.

Dank der minutiösen, monatelangen Planung Christian Strohmanns, der unerlässlichen HIlfe Kalle Gründers (Posaunenchor Bad Zwischenahn) sowie dem Engagement stiller Helden gelang die Vorbereitung des Großereignisses. Erst mit ca 200 spielfreudigen Blechbläserinnen und Bläsern, dem Workshop des Komponisten MIchael Schütz, der Band und dem Chor wurde dieser Posaunentag zu einem eindrücklichen Klangerlebnis und zu einer besonderen Erinnerung. Sicherlich auch für unseren Landesposaunenwart. Im Anschluss an die Morgenandacht bekam Christian Strohmann den Ehrentitel „Kirchenmusikdierektor“ (KMD) verliehen.

Das Zwischenahner Meer und der Park boten die großartige Kulisse für diesen besonderen Tag. Während des Abschlussgottesdienstes schallten Worte und Musik über das Meer hinaus. Die Töne wurden zum Gottsklang! Tage, wie dieser tun gut!